Am Samstag, 6. April fand in Linz (Ö) der 4. Austrian Team Open Länderkampf statt. Die Schweizer Kunstturn-Mannschaft mit Claudio Capelli (BTV Bern), Pascal Bucher (STV Wehntal), Richie Wanner (TV Beggingen) Simon Nützi (TV Wolfwil), Oliver Hegi (STV Lenzburg) und Marco Walter (TV Löhningen) holten sich im Kampf gegen 13 weitere Nationen Gold. Oliver Hegi siegte im Mehrkampf vor Claudio Capelli.

Im 6-5-3 Wettkampf-Modus bilden je sechs Turner das Team, wobei fünf von sechs pro Gerät turnen und die drei Top-Resultate die Schlusswertung am Gerät ergeben. Die Schweizer Riege gewann den Länderwettkampf in Linz vor Ungarn und Österreich.

 

Geglückter Test für Schweizer EM Turner
Eineinhalb Wochen vor den Europameisterschaften in Moskau (Russ) war der letzte Testwettkampf für die EM qualifizierten Schweizer zufriedenstellend verlaufen. Oliver Hegi setzte sich im teaminternen Duell gegen den EM-Fixstarter Claudio Capelli mit 85,550 Punkten und mehr als einem Punkt Vorsprung durch.

Eine starke Leistung bot ebenso Lucas Fischer (STV Lenzburg/Satus ORO), der nur am Barren und ausser Konkurrenz an den Start ging. Der 22-jährige Aargauer, der bereits vor zwei Wochen am Challenge-Cup in Cottbus (De) überzeugte, siegte an seinem Paradegerät überlegen und erzielte mit 15,550 Punkten die höchste Wertung des Tages.

Die ersten Erfahrungen an einem internationalen Länderwettkampf durfte Richie Wanner sammeln. Verständlicherweise etwas nervös am Start, zeigte er jedoch eine gute Leistung. «Der Wettkampf verlief nicht ganz perfekt, aber wir sind auf gutem Kurs», meint Cheftrainer Bernhard Fluck. «Auch Lucas Fischer zeigte sein Können zum Besten», fügte er hinzu. Sehr zufriedenstellend war auch die gesamte Organisation des Anlasses. Die sehr angenehme Ambiance in der «Tips Arena» bot eine gute Wettkampfstimmung und optimale Bedingungen.

Text: Chantal Weinmann

 Rangliste

 

 

 

Co-Sponsoren

S und TSasag CilagGloor Imobilien Heilzentrum Efthymiou-Veitinger

Wir unterstützen

coolandclean