Die Austragung des 36. Schaffhauser Jugendcup ist geglückt. Rund 170 Turner aus der ganzen Schweiz haben am Traditions­anlass teilgenommen. Am Samstag starteten die Programm-1-Turner ins Wettkampfwochenende. Der Anlass galt als Qualifikation für die schweizerischen Kader. Mit Minh Russenberger konnte ein Schaffhauser ganz vorne mitturnen und wurde am Schluss hervorragender Vierter. Am Abend fand erstmals ein Teamwettkampf statt. Im Duell-Modus turnten die Schaffhauser gegen das TZ Fürstenland. Die zahlreichen Zuschauer feuerten die beiden Teams lautstark an. Am Schluss setzte sich das Heimteam mit 41:28 durch und konnte den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Die Turner der Kategorie P2 und P3 eröffneten den Sonntag mit ihrem Wettkampf. Enrico Poroli wurde als Bester der einheimischen Turner Sechster. Danach stellten die Jüng­sten im Einführungsprogramm ihr Können unter Beweis. Die 24 Besten der Vorrunde qualifizierten sich für den Final. Mit Levin Bürgi schaffte das auch ein Einheimischer. Das ­Final beendete er als 18. Alle Wettkämpfe verliefen problemlos. Das OK war mit dem Ablauf zufrieden.

Ranglisten
Fotos

Co-Sponsoren

S und TSasag CilagGloor Imobilien