Fabio Strauss von Kunstturnen Schaffhausen stand am Wochenende im sehr gut besetzen internationalen Turnier im tschechischen Brno (Brünn) im Einsatz. Dieser Wettkampf wird, ähnlich wie am Swiss Cup, als Paarwettkampf ausgetragen. Da Strauss der einzige Teilnehmer aus der Schweiz war, wurde ihm Radka Kalamarová aus der Slovakei als Partnerin zugelost.

Beide wählten als Startgerät den Boden und zeigten schöne und fehlerfrei Übungen. In der zweiten Runde wählte Kalamarová den Balken und Strauss den Sprung. Leider stürzte die Slowakin am Zittergerät und musste einen grossen Abzug in Kauf nehmen. Obwohl auch Strauss seinen zweiten Sprung nicht wunschgemäss glückte, erhielt er die höchste Wertung für das Duo. Da das Niveau aber extrem hoch war, es waren etliche WM-Teilnehmer dabei, reichte es für die beiden nicht, sich für die nächste Runde der besten 6 zu qualifizieren. Die Finalrunden wurden von den Amerikanern und den osteuropäischen Ländern dominiert. Gewonnen wurde das Turnier vom Duo Jasmin Mader (AUT) und Brody Malone (USA). Sie ist amtierende österreichische Staatsmeisterin und er dreifacher amerikanischer Universitätsmeister. Strauss ist mit seinem Wettkampf nicht ganz zufrieden, schaut aber bereits wieder nach vorne. "Mein Fokus liegt jetzt auf 2020!"

 

Co-Sponsoren

S und TSasag CilagGloor Imobilien Heilzentrum Efthymiou-Veitinger

Wir unterstützen

coolandclean