An den Schweizer Meisterschaften in Romont turnt Taha Serhani einen starken Mehrkampf und klassierte sich im 6, Rang. Mit der höchsten Note am Reck gewinnt er die Goldmedaille in der Gerätewertung. Schweizer Mehrkampfmeister wurde der Aargauer Oliver Hegi vor Pablo Brägger und Benjamin Gischard.
Am zweiten Tag fand "Das Duell", ein Wettkampf im Cup-System, statt. Taha Serhani traf im ersten Duell auf den 5 platzierten der EM am Sprung, Benjamin Gischard. Klar, dass er in der ersten Runde gleich sein Paradegerät wählte. Taha wählte sein Lieblingsgerät Reck. Mit einer Weltklasseübung (er erschwerte die Übung gegenüber den Mehrkampf) setzte er den nachfolgenden Gischard unter Druck. Mit der Tageshöchstnote von 14.550 Punkten kam er eine Runde weiter und qualifizierte er sich für den Halbfinal, wo er auf den frischgebackenen Mehrkampfmeister, Oliver Hegi, traf. Serhani am Barren gegen Hegi am Reck war das nächste Duell. Da Serhani nach einer starken Übung kurz vor dem Abgang stürzte, nutze Hegi seine Chance und sicherte sich mit einer super Reckübung den Finaleinzug. Im kleinen Final traf Serhani auf seinen Bruder und musste ihm den Vorzug lassen. 12.600 für Taha gegenüber 13.200 Punkte für Samir. Den Sieg holte sich Christian Baumann, der sich im Final gegen Oliver Hegi (beide am Barren) durchsetzte. 

SM 2019: Taha Serhani am Reck (Quelle: SRF)
Rangliste - SM
Rangliste - Das Duell

Co-Sponsoren

S und TSasag CilagGloor Imobilien Heilzentrum Efthymiou-Veitinger

Wir unterstützen

coolandclean