Er hat alles gegeben, aber das grosse Ziel, eine Medaille zu gewinnen, schlussendlich doch knapp verfehlt: Marco Walter verpasste am fünften Tag der Sommer-Universiade in Neapel bei seinen zwei Finalteilnahmen am Boden und im Sprung jeweils das Podest. Der Schaffhauser Athlet, der vor vier Jahren in Südkorea noch die Bronzemedaille am Boden gewonnen hatte, klassierte sich als Fünfter (Boden) und Achter (Sprung). Dabei hatte er auch noch Pech und verletzte sich im zweiten Sprung am Fuss. Schon am ersten Finaltag musste er krankheitsbedingt passen. Wir wünschen Marco gute Besserung.

Co-Sponsoren

S und TSasag CilagGloor Imobilien Heilzentrum Efthymiou-Veitinger

Wir unterstützen

coolandclean